top of page

Kann fehlerhafte Arbeitszeiterfassung zur Kündigung führen?

LAG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 28.03.2023 - 5 Sa 128/22


Fehlerhafte Arbeitszeiterfassung

Der dringende Verdacht einer fehlerhaften Arbeitszeiterfassung kann eine personenbedingte Kündigung rechtfertigen, wenn sich ein Arbeitnehmer aller Wahrscheinlichkeit nach von zu Hause aus im Zeiterfassungssystem eingebucht hat, die Arbeit aber erst später im Dienstgebäude aufnimmt.


21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page